Aktuelles im Markt Cadolzburg: Markt Cadolzburg

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Marketing

Diese Technologien werden von Werbetreibenden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.

Facebook

Hierbei handelt es sich um ein Social Plug-In von Facebook, das die Einbindung von Facebook-Inhalten auf Websites von Drittanbietern ermöglicht.

Verarbeitungsunternehmen

Meta Platforms Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin, D02X525, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Integration von Facebook-Funktionen
  • Werbung
  • Personalisierung
  • Optimierung
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • HTTP-Header
  • Browser-Informationen
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Besuchte Websites
  • Nutzungsdaten
  • Facebook-Benutzer-ID
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Meta Platforms, Inc.
  • Meta Platforms Ireland Ltd.
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Markt Cadolzburg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Aktuelles im Markt Cadolzburg

Impfbus für Stadt und Landkreis Fürth im Mai weiter unterwegs

Der Impfbus des gemeinsamen Impfzentrums für Stadt und Landkreis Fürth ist im Mai weiterhin in Stadt und Landkreis Fürth unterwegs.

Dabei macht er Halt an folgenden Stationen:

  • 02.05. – 03.05.2022 – Fürth, Pestalozzischule
  • 04.05. – 05.05.2022 – Fürth, Dehner (Phönix Center)
  • 06.05. – 07.05.2022 – Cadolzburg, Höhbuck
  • 09.05. – 10.05.2022 – Roßtal, Edeka Peipp
  • 11.05. – 12.05.2022 – Oberasbach, Kaufland
  • 13.05. – 14.05.2022 – Fürth, Soldnerschule

Der Impfbus der AGNF steht Interessierten jeweils in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr zur Verfügung.
Registrierung
Um die Wartezeiten vor Ort möglichst gering zu halten, sollten sich Impfinteressierte vorab unter https://impfzentren.bayern/citizen/ registrieren. Zur Impfung muss dann nur noch der Personalausweis und, sofern vorhanden, der Impfpass vorgelegt werden. Impfbereite Bürgerinnen und Bürger können sich ohne Voranmeldung oder Termin in den beschriebenen Zeiträumen am Impfbus melden und werden dort im Rahmen eines individuellen Aufklärungsgespräches umfassend beraten. Ggf. kann es vor Ort zu Wartezeiten kommen.

Kommunale Schnelltestzentren: Anpassung der Öffnungszeiten ab 02. April

Zum 02. April werden die Öffnungszeiten der Kommunalen Schnelltestzentren angepasst. Veränderungen ergeben sich für die Teststellen in Großhabersdorf, in Cadolzburg und in Langenzenn. Testungen sind dann zu folgenden Öffnungszeiten möglich:

  • Evangelisches Gemeindezentrum Großhabersdorf

Rothenburger Straße 1, 90613 Großhabersdorf
Öffnungszeiten:
Dienstag: 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonntag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

  • Schnelltestzentrum Cadolzburg

Hindenburgstraße 14, 90556 Cadolzburg
Öffnungszeiten:
Mittwoch: 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

  • BRK-Bereitschaft Langenzenn

Schießhausplatz 6, 90579 Langenzenn
Öffnungszeiten:
Sonntag: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Die weiteren Schnellteststellen sind zu den bekannten Zeiten geöffnet. Eine Übersicht aller Schnellteststellen finden Sie unter Testzentren - Landkreis Fürth 

Es ist weiterhin keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Das Testergebnis liegt nach ca. 15 Minuten vor. Die Tests können ab einem Alter von einem Jahr
durchgeführt werden. Die Tests sind kostenlos und die getesteten Personen erhalten eine Bescheinigung über das Testergebnis.
Um den Testvorgang zu beschleunigen, haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich auf der Internetseite vorab zu registrieren und dabei einen persönlichen QR–Code für ihr Smartphone zu generieren. Dieser QR–Code ist bei allen kommunalen Testzentren der Stadt Fürth und des Landkreises
Fürth gültig und kann dort zur Anmeldung vorgelegt werden. Mit der Übermittlung des Testergebnisses direkt auf das Handy der Testperson entfallen die Wartezeiten vor Ort.

Impfbus für Stadt und Landkreis Fürth kehrt aus der Winterpause zurück

Der Impfbus des gemeinsamen Impfzentrums für Stadt und Landkreis Fürth ist ab dem 21. März wieder in Stadt und Landkreis Fürth unterwegs. Dabei macht er Halt an folgenden Stationen:
21.03. – 22.03.2022 – Roßtal, Edeka Peipp
23.03. – 24.03.2022 – Oberasbach, Rathausplatz
25.03. – 26.03.2022 - Fürth, Fürthermare
28.03. – 29.03.2022 – Fürth, Pestalozzischule
30.03. – 31.03.2022 – Veitsbronn, Edeka Landauer
01.04. – 02.04.2022 – Cadolzburg, Höhbuck
04.04. – 05.04.2022 - Fürth, LAC-Quelle
06.04. – 07.04.2022 – Fürth, Hans-Böckler-Schule
08.04. – 09.04.2022 – Zirndorf, Bibertbad
Der Impfbus der AGNF steht Interessierten jeweils in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr zur Verfügung.

  • Registrierung

Um die Wartezeiten vor Ort möglichst gering zu halten, sollten sich Impfinteressierte vorab registrieren. Zur Impfung muss dann nur noch der Personalausweis und, sofern vorhanden, der Impfpass vorgelegt werden. Impfbereite Bürgerinnen und Bürger können sich ohne Voranmeldung oder Termin in den beschriebenen Zeiträumen am Impfbus melden und werden dort im Rahmen eines individuellen Aufklärungsgespräches umfassend beraten. Ggf. kann es vor Ort zu Wartezeiten kommen.

Quarantäne bei Coronafällen in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und Tagespflege

Aufgrund der enorm ansteigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus in Stadt und Landkreis Fürth und der damit einhergehenden Zunahme von Infektionen in Kindertageseinrichtungen hatte das Gesundheitsamt Fürth in der letzten Woche eine Allgemeinverfügung zum Vorgehen in Kindertageseinrichtungen erlassen.
Nach den Ankündigungen des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP), die Regelungen zum Infektionsschutz und zum Kontaktpersonenmanagement im Bereich der Kindertagesbetreuung anzupassen, ist diese Allgemeinverfügung nun hinfällig und wird zum 04.02.2022 widerrufen. Alle bis einschließlich heute 24.00 Uhr auf Grundlage der bisherigen Allgemeinverfügung begründeten Quarantänemaßnahmen behalten ihre Gültigkeit.
Künftig gilt folgendes Vorgehen (Quelle 461. Newsletter - Kinderbetreuung StMAS):
Isolation von infizierten Personen Kinder und Beschäftigte, deren Selbsttests positiv waren, dürfen die Einrichtung auch künftig nicht besuchen. Kontaktnachverfolgung Künftig findet durch die Gesundheitsämter keine Kontaktnachverfolgung in Einzelfällen mehr statt. Solange nur einzelne Kinder oder Beschäftige positiv auf das Corona-Virus getestet werden, hat dies zunächst für die übrigen Kinder und Beschäftigten keine Auswirkungen auf den Besuch der Einrichtung.
Häufung von Infektionsfällen Von einer Häufung von Infektionsfällen ist auszugehen, wenn mehr als 20 Prozent der Kinder, die in der Gruppe regelmäßig betreut werden, innerhalb der letzten fünf Tage infiziert sind. Bei einem Ausbruchsgeschehen soll die Gruppe vom Träger geschlossen werden. Das Gesundheitsamt kann darüber hinaus Quarantäneanordnungen treffen. Gruppenschließungen und Quarantäne erfolgen unabhängig voneinander.
Gruppenschließung Im Falle einer Häufung von Infektionsfällen soll der Träger die betroffene Gruppe für die nächsten fünf Wochentage (Wochenende und Feiertage zählen mit) schließen. Die Entscheidung trifft der Träger, er kann diese jedoch auf die Einrichtungsleitung übertragen.
Ausnahmen von der Gruppenschließung Im Fall einer Gruppenschließung können grundsätzlich alle Kinder der Gruppe diese für die nächsten fünf Wochentage nicht besuchen. Kinder, die von einer Quarantäneanordnung nicht betroffen wären, können die Einrichtung trotz Gruppenschließung grundsätzlich weiter besuchen. Allerdings wird auch ihnen empfohlen, die Kontakte zu reduzieren und die Einrichtung nicht zu besuchen. Von der Quarantänepflicht sind ausgenommen:

  • Zweifach Geimpfte („frisch Geimpfte“ ab 15. Tag bis zum 90. Tag nach der 2. Impfung)
  • Genesene („frisch Genesene“ ab dem 29. Tag bis zum 90. Tag nach positi-vem PCR-Test)
  • Genesene nach PCR-bestätigter Infektion und danach mindestens einer Imp-fung (zeitlich unbegrenzt)
  • Personen mit spezifischem Antikörpernachweis und danach mindestens einer Impfung (zeitlich unbegrenzt)
  • Geimpfte mit mindestens einer Impfung, die danach von einer COVID-19-Erkrankung genesen sind (zeitlich unbegrenzt)
  • Geboosterte mit 3 Impfungen (zeitlich unbegrenzt)

Wenn nur wenige Kinder von der Gruppenschließung ausgenommen sind, können diese bei Bedarf vorübergehend auch in einer anderen Gruppe betreut werden, so dies aufgrund der angespannten Personallage notwendig ist. Dauer der Gruppenschließung Die Gruppenschließung gilt für fünf Wochentage. Beginnt die Gruppenschließung bspw. am Freitag, so ist der letzte Tag der Schließung der Dienstag. Eventuelle Qua-rantäneanordnungen gelten selbstverständlich ab dem Tag der Anordnung. Da die Gruppenschließung eine mögliche Häufung von Infektionsfällen unterbricht, kann bei den nach Ablauf der fünf Tage zurückkehrenden Kindern davon ausgegangen werden, dass sie von der Häufung der Infektionsfälle nicht betroffen waren. Daher setzt eine erneute Gruppenschließung der gleichen Gruppe voraus, dass es dort nach der Rückkehr der Kinder zu einer erneuten Häufung von Infektionsfällen kommt. Nach Rückkehr aus der Gruppenschließung haben die Kinder einen Testnachweis zu erbringen, auch wenn an diesem Tag kein „Testtag“ wäre. Hierfür gelten die regulären Regelungen zur Testnachweispflicht. Information des Gesundheitsamtes bei einer Häufung von Infektionsfällen Die Einrichtung informiert das Gesundheitsamt umgehend über die Häufung der Fälle. Das Gesundheitsamt kann alle Kinder der betroffenen Gruppe als enge Kontaktpersonen einstufen. Das bedeutet, dass die Kinder sich in Quarantäne begeben müssen.

Hort: Für den Hort gelten die Regelungen analog zur Schule, da die Kinder hier wie in der Schule auch durchgängig Maske tragen und auch Abstand halten können. Deshalb ist hier von einer Häufung von Infektionsfällen erst dann auszugehen, wenn innerhalb von fünf Tagen mehr als die Hälfte der Kinder einer Gruppe positiv getestet wurde. Kinder, deren Klasse sich zwar im Distanzunterricht befindet, die aber nicht in Quarantäne sind, können den Hort weiter besuchen. Auch ihnen wird jedoch in der Regel von Seiten der Schule empfohlen, ihre Kontakte zu reduzieren. Tagespflege: Für die Tagespflege ist von einer Häufung von Infektionsfällen auszugehen, wenn mindestens zwei Kinder betroffen sind. Dann ist das Gesundheitsamt von der Pflegeperson zu informieren. Die Einstellung der Betreuung ohne Quarantäneanordnung kann hier jedoch nur mit Zustimmung des Trägers der öffentlichen Jugendhilfe erfolgen. Für die Großtagespflege gilt der Richtwert von 20 Prozent.
Alle Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes

Teststation des Roten Kreuzes im Bürgerhaus Cadolzburg

Nutzen Sie die Möglichkeit einer Testung im Corona Schnelltestzentrum des Roten Kreuzes Cadolzburg im Bürgerhaus (Zugang über die Geschäftsstelle der Sparkasse) Hindenburgstraße 14, 90556 Cadolzburg
Öffnungszeiten:
Mittwoch: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
 

Gemeinsames Impfzentrum für Stadt und Landkreis Fürth:

Impfangebote ohne Termin in Stadt und Landkreis ab Februar


Schon im Januar gab es vom gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Fürth ein Sonderimpfangebot, bei dem keine Terminvereinbarung notwendig war. Ab dem 01. Februar muss für eine Impfung nun grundsätzlich kein Termin mehr vereinbart werden.
Interessierte können, mit wenigen Ausnahmen, einfach zu einem der Impfstandorte kommen und sich dort impfen lassen. Diese Regelung gilt in Fürth für die Impfstation im

  • Flair in der Schwabacher Straße 5,

sowie die ehemalige

  • Tally-Weijl-Filiale in der Schwabacher Straße 15.

Im Landkreis Fürth stehen für Impfungen ohne Terminvereinbarung

das

  • Forum in Stein im Erdgeschoss neben der Sparkasse und
  • das Bürgerhaus Langenzenn in der Friedrich-Ebert-Str. 7

zur Verfügung.


Zwei Ausnahmen gibt es jedoch:
Für eine Impfung im Impfzentrum in der Rosenstraße muss auch weiterhin ein Termin vereinbart werden. Eine Terminvereinbarung ist außerdem auch weiterhin bei den Kinderimpfungen im ehemaligen Tally-Weijl montags und mittwochs notwendig.
Das Impfangebot ohne Terminvereinbarung beschränkt sich dort deshalb auf die Wochentage Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag. Die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren, besteht weiterhin bei allen Standorten. Sollte es aufgrund von hohem Interesse zu Wartezeiten kommen, würden Personen mit vereinbartem Termin vorrangig behandelt werden.

Mitgebracht werden müssen weiterhin Impfpass und Personalausweis. Außerdem ist vorab eine Registrierung in BayIMCO erforderlich.

Die Standorte im Überblick:

  • Gemeinsames Impfzentrum für Stadt und Landkreis Fürth Rosenstraße 16-20 90762 Fürth Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Tally Weijl Schwabacher Straße 15 90762 Fürth Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 18.30 Uhr
  • FLAIR Fürth Schwabacher Straße 5 90762 Fürth Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Bürgerhaus Langenzenn Friedrich-Ebert-Straße 7 90579 Langenzenn Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Forum Stein Forum 1 90547 Stein Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Kommunale Schnelltestzentren: Zusätzliche Standorte in Stadt und Landkreis Fürth

In dieser Woche gehen in Stadt und Landkreis Fürth drei neue Schnelltestzentren an den Start. In der Stadt Fürth im Wintergarten der Stadthalle, sowie in Cadolzburg und Großhabersdorf. Die neuen Teststellen von AGNF in Kooperation mit dem BRK werden an jeweils zwei Tagen der Woche öffnen und bieten Bürgerinnen und Bürgern ein zusätzliches Angebot.
Die Schnelltestzentren ab 13. Dezember im Überblick:

  • BRK-Katastrophenschutzzentrum Fürth

Flugplatzstraße 30, 90768 Fürth
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

  • NEU: Wintergarten der Stadthalle

Rosenstraße 50, 90762 Fürth
Öffnungszeiten:
Freitag und Samstag: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

  • BRK-Bereitschaft Stein

Hauptstraße 69a, 90547 Stein
Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

  • Schnelltestzentrum in Zirndorf

Langenzenner Straße, Ecke Siegelsdorfer Straße, 90513 Zirndorf
Die Teststation befindet sich am oberen Ende der Langenzenner Straße.
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

  • BRK-Bereitschaft Langenzenn

Schießhausplatz 6, 90579 Langenzenn
Öffnungszeiten:
Freitag: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

  • NEU: Schnelltestzentrum in Cadolzburg (ab dem 18.12.)

Hindenburgstraße 14, 90556 Cadolzburg
Bitte die Ausschilderung beachten
Öffnungszeiten:
Mittwoch: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

  • NEU: Evangelisches Gemeindezentrum Großhabersdorf

Rothenburger Straße 1, 90613 Großhabersdorf
Öffnungszeiten:
Dienstag: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Es ist weiterhin keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Das Testergebnis liegt nach ca. 15 Minuten vor. Die Tests können ab einem Alter von einem Jahr durchgeführt werden. Die Tests sind kostenlos und die getesteten Personen erhalten eine Bescheinigung über das Testergebnis. Um den Testvorgang zu beschleunigen, haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich auf der Internetseite www.meintest.brk.de vorab zu registrieren und dabei einen persönlichen QR–Code für ihr Smartphone zu generieren. Dieser QR–Code ist bei allen kommunalen Testzentren der Stadt Fürth und des Landkreises Fürth gültig und kann dort zur Anmeldung vorgelegt werden. Mit der Übermittlung des Testergebnisses direkt auf das Handy der Testperson entfallen die Wartezeiten vor Ort.

Corona: Aktuelle Informationen des Landkreises Fürth

Derzeit gelten folgende neue Regelungen. Einen Überblick erhalten Sie hier auf der Homepage des Landkreises Fürth

Die Corona-Hotline des Landkreises ist unter der Telefonnummer: 0911 9773-3039 erreichbar.

Erreichbarkeit:

  • Montag bis Mittwoch: 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Freitag: 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr  

Aktuell gilt die 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (PDF-Datei)

Abfall/ Entsorgung

Abgabemöglichkeit für alte Christbäume
Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen musste bekanntermaßen heuer die beliebte Alt-Christbaum-Sammlung der Cadolzburger Ringer abgesagt werden.

Was nun?
Sofern Sie die Möglichkeit haben, verwenden Sie im besten Fall den natürlichen Rohstoff Holz im eigenen Garten! Zum Beispiel ist ein Kälteschutz bei empfindlichen Pflanzen wie Rosen vor allem im ausgehenden Winter und Anfang Frühjahr sinnvoll. Die stärker werdende Sonne in Verbindung mit Frost sorgt für eine Austrocknung von Trieben. Deshalb spricht man nicht von einem Erfrieren der Pflanzen im üblichen Sinne, sondern von Frosttrocknis. Eine Beschattung mit Fichten- oder Tannenzweigen gibt dann den nötigen Schutz. Mit kleingesägten Holzscheiten kann man im Garten gestalterisch tätig werden, oder zum Beispiel einfach aufgeschichtet kleinen Tieren im Garten und Insekten Unterschlupf bieten. Falls Sie keine eigene Verwendungsmöglichkeit für Ihren Christbaum haben, richtet die Marktgemeinde eine Not-Sammelstelle für Christbäume am Parkstreifen vor dem A-Platz der Waldsportanlage im Deberndorfer Weg ab Montag, den 04. Januar 2022 ein. Bürgerinnen und Bürger des Marktes Cadolzburg können dort selbstständig und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln (Maskenpflicht) ausschließlich Christbäume abladen. Der Platz wurde ausgewählt, um eine möglichst weitläufige, überschaubare eigene An- und Abfahrt zu ermöglichen. Bitte achten Sie auf eine ordentliche Ablagerung und vermeiden Sie Menschenansammlungen!

Gelbe Säcke
Gelbe Säcke erhalten Sie vor dem Seiteneingang des Rathauses. Wir bitten Sie, im Interesse aller Mitbürgerinnen und Mitbürger, nicht mehr als eine Rolle pro Haushalt mitzunehmen. Außerdem besteht die Möglichkeit, gelbe Säcke unter folgender Service-Hotline der Firma Hofmann zu bestellen: Telefonnummer: 0800 100 4337 Ab dem 01.01.2021 wird die Gelbe Tonne im Landkreis Fürth eingeführt. Gelbe Säcke sind dann nicht mehr erforderlich.

Wertstoffhöfe
Ab Montag, den 22.06.2020, sind Anlieferungen auf die Wertstoffhöfe und Deponien des Landkreises Fürth wieder ohne Terminvereinbarung möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Fürth unter folgendem Link: www.landkreis-fuerth.de

Volkshochschule

Das VHS-Team Cadolzburg informiert Sie auf ihrer Webseite www.vhs-cadolzburg.de über die aktuellen Kurse. Telefonisch erreichen Sie die Volkshochschule unter Telefonnummer: 09103 509-32, oder: vhs(@)cadolzburg.de

Freizeit und Veranstaltungen

Kirchweihen
Im Landkreis Fürth werden in den Hauptorten der Städte, Märkte und Gemeinden bis zum 31.08.2020 keine Kirchweihen abgehalten. Das Landratsamt informiert zu diesem Vorgehen in einer Pressemitteilung: Absage Kirchweihen  (PDF-Datei)

Spielplätze
Spielplätze unter freiem Himmel sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind gehalten, jede Ansammlung zu vermeiden und wo immer möglich auf ausreichenden Abstand der Kinder zu achten.  

Sport
Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Sportvereinen, in welchem Umfang einzelne Sportangebote stattfinden können.

Aussichtsturm
Ab Montag, den 11. Mai 2020 wird unser Aussichtsturm für Besucher wieder geöffnet sein. Lediglich der nördliche Teil der Aussichtsplattform, d. h. der Anflugbereich der Wanderfalken bleibt vorübergehend gesperrt, damit die Falken dort ungestört sind. Wenn Mitte Juni die Jungvögel ausfliegen, können wir den Turm wieder komplett öffnen. Bitte denken Sie auch daran, während des Besuchs den gebotenen Mindestabstand einzuhalten! Vielen Dank für Ihr Verständnis! Nutzen Sie noch die Möglichkeit, die tolle Aussicht zu genießen. Voraussichtlich ab dem 13. Juli 2020 beginnen die seit vielen Jahren geplanten und dringend erforderlichen grundlegenden Sanierungsarbeiten am beliebten und bekannten Bleistift in Cadolzburg. Aufgrund der Bauarbeiten wird der Aussichtsturm dann bis auf weiteres geschlossen bleiben müssen. Für Ihr Verständnis sagen wir ein herzliches Dankeschön, und freuen uns mit Ihnen auf ein runderneuertes Schmuckstück unserer schönen Marktgemeinde!

Historisches Museum Cadolzburg
Sie können das Historische Museum Cadolzburg ab sofort wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten (Mittwoch bis Sonntag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr) unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln besuchen. Ausführliche Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Historischen Museums unter: www.museum-cadolzburg.de

Kinderbetreuung

Alle Informationen können Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Sozial unter www.stmas.bayern.de einsehen.

Umgang mit Krankheitssymptomen bei nicht eingeschulten Kindern

Nicht eingeschulte Kita-Kinder sind aktuell im Vergleich zur Gesamtbevölkerung und insbesondere im Vergleich zu Schulkindern in geringem Maße vom Coronavirus betroffen. Dafür sind sie deutlich häufiger von Erkältungskrankheiten betroffen. Das bedeutet, dass derzeit bei einem erkälteten Kind kein pauschaler Rückschluss auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus gezogen werden kann. Dies erlaubt es, Erleichterungen für Kita-Kinder bei den Regelungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung zu schaffen.

Für nicht eingeschulte Kinder gilt daher ab sofort Folgendes:
•    Für Kinder, die ihre Kinderbetreuungseinrichtung trotz leichter Symptome (z.B. Schnupfen, leichter Husten etc.) besuchen möchten, genügt künftig eine Bestätigung der Eltern, dass vor dem Kita-Besuch zu Hause ein Selbsttest durchgeführt wurde, der negativ ausgefallen ist. 
•    Erkrankt ein Kind hingegen schwerer, hat es also beispielsweise Fieber, Hals- oder Ohrenschmerzen oder starken Husten, so ist für die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung nach der Genesung bzw. die Wiederzulassung trotz noch vorhandener leichter Symptome weiterhin ein PCR- oder PoC-Antigen-Test erforderlich.
 

Eine anschauliche Übersicht zu den aktuell geltenden Regelungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen (PDF-Datei) finden Sie hier verlinkt.

Hinweis: Personen mit einschlägigen, auf das Coronavirus hindeutenden Symptomen, können sich nach wie vor beispielsweise in Arztpraxen kostenfrei mittels PCR-Test auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen. Kinder mit leichten Symptomen werden außerdem weiterhin auch in den lokalen Testzentren kostenfrei mittels PoC-Antigen-Schnelltest getestet.

Weitere Hinweise, sowie Fragen und Antworten zur Erweiterung der Entschädigungspflicht für betreuungspflichte Eltern aufgrund der pandemiebedingten Schließung von Kindertageseinrichtungen finden Sie auch auf den nachfolgenden Internetseiten:

Büchereien

Zum Schutz unserer Leser*innen gelten ab 05.04.2022 folgende Vorgaben:
 

  • Das Tragen einer FFP 2-Maske bzw. einer medizinischen Maske
  • Die Wahrung des Mindestabstandes

 
Sie können aber auch telefonisch oder per E-Mail Bestellungen abgeben.
Ihre Büchereiteams in Cadolzburg und Wachendorf

E-Mail Bücherei Cadolzburg  Telefonnummer: 09103 509-15

E-Mail Bücherei Wachendorf Telefonnummer: 09103 715851

 

Standesamt

Liebes Brautpaar, liebe Gäste,
aufgrund der derzeit immer noch anhaltenden Corona-Situation sind wir gehalten, zum Schutz der Gesundheit von uns allen, weiterhin bestimmte Schutzmaßnahmen im Trauraum des Marktes Cadolzburg zu beachten bzw. einzuhalten.

Bitte beachten Sie deshalb folgende Regelungen:
Ab Betreten des Rathauses besteht grundsätzlich Maskenpflicht (medizinische Maske) für alle Personen ab dem sechsten Lebensjahr.

Bei den Trauungen im Standesamt Cadolzburg dürfen, bedingt durch die Größe des Trauraumes, folgende Personen nach vorheriger Absprache mit dem Standesamt anwesend sein:

  •  die/der Standesbeamtin/Standesbeamte,    
  •  das Brautpaar
  •  zwei Trauzeugen
  •  falls erforderlich eine/ein Dolmetscherin/Dolmetscher 
  •  6 weitere Personen (auch aus verschiedenen Hausständen)
  •  minderjährige Kinder des Brautpaares
  •  ein/e Fotograf/in

soweit die Mindestabstände von 1,5 m im Trauzimmer eingehalten werden können.

Bitte tragen Sie alle Personen, die an der Trauung teilnehmen sollen, in eine Gästeliste ein. Verwenden Sie hierzu den Vordruck im Anhang. 
Hinweis: Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion oder grippale Symptome zeigen sowie Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer anderen Person hatten, die positiv auf COVID-19 getestet wurde, dürfen das Rathaus nicht betreten.
Bei der Eheschließung sind selbstverständlich die infektionsschutzrechtlichen Vorgaben zwingend zu beachten, so vor allem die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen allen anwesenden Personen (ausgenommen hiervon ist nur der Hausstand des Brautpaares).
Auch bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m soll ein Mund-/Nasenschutz getragen werden. 
Trotz vorhandenem Mindestabstand wurde als weitere Schutzmaßnahme auf dem Trautisch eine Plexiglasscheibe angebracht, so dass hier auf das Tragen eines Mund-, Nasenschutzes verzichtet werden könnte, soweit Brautpaar und Standesbeamter/in sich damit einverstanden erklären.
Wir bitten um dringende Einhaltung der Sitzordnung, d.h. keine Stühle rücken, da die Sicherheitsabstände genau ausgemessen wurden und wir keine Klebestreifen auf dem Boden befestigen möchten.


Wir bitten Sie nach der Trauung den Trauraum und das Gebäude auf direktem Wege zu verlassen.


Besten Dank für Ihr Verständnis!

       

          

 

Friedhöfe

 

Schutzmaßnahmen für die Friedhöfe Cadolzburg und Zautendorf
(Stand: 03.04.2022)

 

Die Einschränkungen bei Trauerfeiern und Beisetzungen, wurden mit Ablauf des
2. April 2022 weitestgehend aufgehoben. Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen gemäß § 1 der 16. Bayerischen Infektionsschutzverordnung bleiben aber weiter empfohlen.

 

Regelungen für die Aussegnungshalle:

Es besteht für alle Personen in der Halle mit Ausnahme des Geistlichen/freien Redners die Pflicht, jederzeitmindestens eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

Die Türen zur Aussegnungshalle bleiben während der gesamten Trauerfeier geöffnet, soweit es die Witterung zulässt.

Das Mikrofon darf lediglich von einer Person benutzt werden und wird im Anschluss an jede Nutzung desinfiziert.

 

Regelungen für den Außenbereich:

Die Personenzahl ist grundsätzlich nicht mehr begrenzt.

Auf dem Weg von der Aussegnungshalle zum Grab, am Grab und für die Dauer der Beisetzung (Erdbestattung und Urnenbeisetzung) besteht keine Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske. Die Trauergäste haben möglichst einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Wo dies nicht möglich ist, wird empfohlen mindestens eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

 

Alle einschränkenden Maßnahmen sind leider unangenehm, aber aufgrund der aktuellen Situation zum Schutz von Hinterbliebenen, Trauergästen und Mitarbeitenden vor Infektionsrisiken notwendig.  

Wir danken deshalb für Ihr Verständnis.

 

Cadolzburg, 03.04.2022

Markt Cadolzburg
-Friedhofsverwaltung-

Informationen des Landratsamtes

Informationen zum Coronavirus
Das Landratsamt Fürth informiert auf seiner Homepage unter www.landkreis-fuerth.de über aktuelle Themen zum Coronavirus im Landkreis.

Öffnungszeiten
Die Dienststellen des Landratsamtes Fürth sind derzeit wieder für den allgemeinen Kundenverkehr zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Termine sind ab sofort direkt über die Online-Terminvergabe auf der Startseite der Landkreishomepage www.landkreis-fuerth.de buchbar. Telefonische Terminvereinbarungen sind unter Telefonnummer: 0911 9773-0 weiterhin möglich.