Markt Cadolzburg

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Hilfe | Impressum | Datenschutz

Volltextsuche

Aktuell

Noch mehr Betreuungsplätze für Cadolzburger Kinder

Erneut geht der Markt Cadolzburg beim Ausbau der Kindergartenplätze eine Kooperation mit dem privaten gemeinnützigen Träger „KinderRäume“ ein

CADOLZBURG. Neben der bereits seit 2012 bestehenden Kinderkrippe der Kinderräume Cadolzburg in unmittelbarer Nähe zur Rangauschule in Cadolzburg-Egersdorf, soll schon in diesem Jahr ein neuer zweigruppiger Kindergarten in Betrieb gehen. Die beiden verantwortlichen Geschäftsführerinnen Susanne Rühl und Martha Schirm, unterzeichneten die entsprechenden Verträge noch vor Weihnachten bei einem Termin mit Bürgermeister Bernd Obst im Rathaus Cadolzburg.
Nachdem die Marktgemeinde in der Vergangenheit immer wieder mit Interimslösungen arbeiten musste, um dem steigenden Bedarf an Kindergartenplätzen decken zu können, fasste der Marktgemeinderat schließlich auf Vorschlag der Verwaltung im April des vergangenen Jahres einen Grundsatzbeschluss für den weiteren Ausbau von Betreuungsplätzen.
Die zuständige Finanzverwaltung des Marktes hatte eine gründliche Stärken-Schwächen-Analyse erarbeitet, die nicht nur die eigenen Bedarfsprognosen an Betreuungsplätzen für die kommenden Jahre berücksichtigte. Auch die politischen Weichenstellungen im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung, wie der geplante gesetzliche Anspruch auf eine Ganztagesbetreuung im Grundschulalter, waren in die sehr umfassende Vorlage der Verwaltung eingeflossen.
Nach intensiver Abwägung in verschiedenen Ausschüssen und zuletzt im Marktgemeinderat waren sich letztlich alle Mandatsträger über Fraktionsgrenzen hinweg einig, diesen Schritt tatsächlich zu gehen, wenngleich auch einige Risiken, wie beispielsweise sinkende Kostendeckung bei den gemeindlichen Einrichtungen, im Raum standen.
Bei der Wahl des Kooperationspartners wurde man schnell fündig. „Mit den Kinderräumen Cadolzburg ist seit einigen Jahren ein äußerst zuverlässiger und kooperativer Betriebsträger vor Ort, der sich schon für die Betreuung von 72 Kindern im Krippenalter mit einer sechsgruppigen Einrichtung verantwortlich zeichnet“ resümierte erster Bürgermeister Bernd Obst. Man habe hier großes Vertrauen, dass eine Ausweitung der Zusammenarbeit den Interessen beider Partner gerecht werden wird.
Auch Susanne Rühl betonte, dass die Erweiterung mit Kindergartenplätzen eine sinnvolle Ergänzung zur bestehenden Krippe darstellt: „Viele zufriedene Eltern wünschen sich eine durchgängige Betreuung, von der Krippe bis zum Schuleintritt in einer Tageseinrichtung“. Für den Neubau wurde eigens eine gemeinnützige Betreibergesellschaft mit dem Namen Kinderräume Fürth gGmbH mit Sitz in Cadolzburg gegründet.
Nach Abstimmungen mit der Fachaufsicht am Landratsamt, dem förmlichen Baugenehmigungsverfahren, sowie dem Abschluss eines Grundstücksgeschäfts waren die Weichen gestellt. Der Unterzeichnung des Betriebsträgervertrags einerseits und einem Vertrag über die Investitionskostenförderung andererseits zwischen dem Träger und dem Markt Cadolzburg stand nichts mehr im Wege.
Auf dem unmittelbar angrenzenden Nachbargrundstück entsteht nun also ein Neubau für die Betreuung von 50 Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Die geplanten Baukosten liegen bei rund 2,1 Millionen Euro, Bund und Land schießen dafür 1,275 Millionen Euro zu. Die Förderbescheide mit dem Fördersatz von 90 Prozent der zuweisungsfähigen Kosten (rund 60 Prozent der Investitionskosten) liegen der Marktgemeinde bereits vor. Den Rest teilen sich der Markt Cadolzburg (537.000 Euro) und die Kinderräume (300.000 Euro) auf. Läuft alles wie geplant und kann der Bau rechtzeitig beginnen, soll bereits zum neuen Kindergartenjahr im September der Betrieb aufgenommen werden.

 

Es freuen sich über die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Martha Schirm, Geschäftsführerin Kinderräume, Erster Bürgermeister Bernd Obst, Susanne Rühl Geschäftsführerin Kinderräume, Geschäftsleiter und Kämmerer des Marktes Johannes Kreß
Es freuen sich über die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Martha Schirm, Geschäftsführerin Kinderräume, Erster Bürgermeister Bernd Obst, Susanne Rühl Geschäftsführerin Kinderräume, Geschäftsleiter und Kämmerer des Marktes Johannes Kreß