Markt Cadolzburg

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Hilfe | Impressum | Datenschutz

Volltextsuche

Aktuell

GreenCityExperience

Neben den Kommunen Farchant und Neuburg am Inn, ist Cadolzburg eine von bayernweit drei Kommunen, die am Modellvorhaben „Green City Experience“ teilnehmen darf.

Ziel des Projektes ist die Bevölkerung über alternative Mobilitätsangebote abseits des PKWs zu informieren und durch die Bereitstellung und das Ausprobieren dieser Fahrzeugtypen einen Bewusstseinswandel herbeizuführen. Dabei stehen die Herausforderungen des Ländlichen Raums im Fokus.
Für das Frühjahr 2021 sind Aktionstage vorgesehen, an denen bspw. Elektroroller oder Elektroautos getestet werden können. Daran wird ein Modellprojekt anschließen, das Themen aus den Feldern

  • Integrierte Mobilität
  • Herbeiführung eines Bewusstseinswandels
  • Neue Geschäfts- und Finanzierungsmodelle
  • Verbesserung der Anschlussmobilität
  • Elternunabhängige Mobilitätslösungen

behandeln wird.
Genauere Informationen können Sie der folgenden Projektbeschreibung oder der beigefügten Präsentation entnehmen.
„Kern des Projekts ist die Durchführung von Aktionswochen. Diese sollen die Bevölkerung sensibilisieren und als Türöffner dienen sowie den Weg bereiten für die lokal basierte Entwicklung und Adaption gemeinschaftlich orientierter und lokal getragener Mobilitätsinnovationen. Dabei werden Ansätzen, die im Bereich des Innovations- und des strategischen Managements sowie der Gründungszene angewandt werden, übertragen. Der lokale Innovationsprozess wird durch Green City Experience initiiert, beratend begleitet und ein interkommunaler und landkreisübergreifender Austausch zwischen den teilnehmenden drei Gemeinden unterstützt.
Basierend auf den Aktionswochen, wird in einer Implementationsphase der Einsatz verschiedener Varianten von Elektrofahrzeugen (vom Zweirad bis zum geteilten Elektroauto) in drei von den Akteuren zu entwickelnden Modellprojekten erprobt. Jedes Modellprojekt wird dabei in einer anderen Gemeinde durch die lokalen Akteure umgesetzt. Aus den Ergebnissen der Testphasen leiten sich Transferstrategien ab. Sowohl der umsetzungsorientierte Wissenstransfer als auch die Verbreitung neuer und bewährter Umsetzungsideen und -projekte werden dadurch gefördert.“
Die Projektentwicklung der Aktionstage und des Modellprojektes findet am 23. September unter fachlicher Begleitung und Moderation einer Münchner Beratungsfirma statt.
Wer Lust hat, an diesem Projekt mitzuwirken, ist herzlich eingeladen.
Bitte melden Sie sich bei Frau Dießl (09103-50967) oder Herrn Kratzer (09103-50968) im Rathaus.
Wir freuen uns auf viel Beteiligung aus der Bevölkerung!